Icon-Link freizeiten

Icon-Link kurse

Icon-Link Jugendgottesdienste


POINT_2018_Deckblatt_klein

POINT_2018

 


 

Rückblick

Jahresrückblick 2017

Eingereicht von s.nowara am 19. Feb 2018 - 18:16 Uhr

Bild 0 für Jahresrückblick 2017

Rückblick über das Jahr 2017 auf Aktionen und Freizeiten
Wie jedes Jahr soll an dieser Stelle ein kurzer Rückblick der Arbeit in und um die EJ stehen.
Die ganzen Aktionen konnte zum großen Teil nur mit Hilfe der vielen ehrenamtlich Mitarbeitenden zustande gebracht werden!

Januar 2017

Das POINT wird fertig gestellt, in Druck gegeben und eingetütet.

Buchungen für das kommende Jahr müssen getätigt und überprüft werden.

Jugendreff TeeNager ist ein Treffpunkt für Jugend-liche, die gemeinsam Zeit teilen wollen. Sie trafen sich sieben Mal im Jahr 2017 bei ganz unterschied-lichen Unternehmungen und Themen. Das Tolle daran ist, dass jede*r dazu kommen kann.

Februar 2017

Am 04. Februar war das badische KonfiCup Finale in Lahr. Die Siegermannschaft aus der Spielgemeinschaft Villingen (Markus- und Johannesgemeinde) war mit dabei und hatte viel Spaß an diesem Turnier. Sie gaben alles und sind reich an Erfahrungen zurückgekehrt.

POINT wird verschickt und ab da trudeln die Anmeldungen ein. Freizeiten sind heiß begehrt – nach kurzer Zeit war die Eselfreizeit ausgebucht. Die Jugendfreizeit füllte sich und im Sommer waren die Plätze belegt.

Gerechtigkeit macht reich war am 18. Februar beim Kindertag in Donaueschingen das Thema. Spielerisch wurde entdeckt, gesungen, gegessen und am Ende gingen alle reich nach Hause.

Ab 16. Februar starteten für das Jahr 2018 die Alle Achtung Schulungen an verschiedenen Orten im ganzen Bezirk. Der große Teil der Mitarbeitenden im Bezirk ist Ende 2017 geschult.

Die Teamfindung für die Freizeiten und die Vorbereitungstreffen laufen an.

März 2017

Dazu ein Freizeitleiterlehrgang, um die Teamenden auf ih-re Aufgaben vorzubereiten. Auch sonst einige Vorberei-tungstreffen für Schulungen, Sitzungen,…

26. März Kinderolympiade wieder mit dem EJ-SnakeTree. Es war eine gelunge-ne Kletteraktion, an der ca. 500 Kinder aus verschiedenen Nationen und Befähi-gungen unentgeltlich teilnehmen konnten. Wir als kirchliche Einrichtung waren mitten in der Olympiade als Zusatzangebot.

April 2017

01. April: Die EJ ist Mitveranstalter beim Inklusionstag. Am Jugendhaus Villingen stellten wir unseren 18m hohen SnakeTree auf. Eine bunte Mischung ver-schiedene Angebote und Menschen trafen aufeinander. Es fanden Begegnun-gen statt, die ohne diesen Tag nicht so gelebt werden konnten.

07.-12. April: fand der Grundkurs-Juleica-Kurs wieder zusammen mit der Kolle-gin vom Bodensee, Christiane Degenhart, statt. Es wurde viel gelernt und dabei kam der Spaß nicht zu kurz. Im Freizeitheim Weißloch, bei St. Georgen, waren die Kochexperten Rebekka und Jurek von der EJ für die kulinarische Säule mit dabei.

Außerdem noch am 30. April KJR VV.

Mai 2017

Erste Hilfe Kurs bei den Johannitern. Jugendleiter*innen wurden für Situationen geschult, in denen wenig Zeit zum Überlegen bleibt.

Delegiertentreffen und Landesjugendsynode am 19. und 20. Mai in Karlsruhe.

24.-28. Mai Deutscher Evangelischer Kirchen Tag.
Gefüllt mit weiteren Alle Achtung Schulungen. Die Vorbereitungen zu den Freizeiten werden umfänglicher.

Ab Mitte Mai bis zum Jahresende fällt aus Krankheitsgründen unsere Sekretärin Ines Keller aus.

Juni 2017

Weitere Alle Achtung Schulungen.

Die heiße Phase der Freizeitvorbereitung läuft. Checklisten wer-den überprüft, Eltern-/ Kinderbriefe werden verschickt. Material wird gesichtet, herausgeräumt und das Chaos im Büro ist fast perfekt.

Juli 2017

Zweiter Erste Hilfe Kurs am 08. Juli. in Schwenningen.

Bezirksvisitation 06.-09. Juli.

22.-24. SnakeTree, drei Tage einkleiden, sichern und viele Ge-spräche führen. Unterwegs sein im Auftrag des Herrn mitten beim Brigachtaler Dorffest.

20 Jahre Eselfreizeit – ein Jubiläum der besonderen Art, denn viele Kinder, haben dieses Angebote erlebt und lieben gelernt. Auch dieses Mal vom 28. Juli - 9. August (plus Aufbau- und Ab-bautag für das Team!). Die ersehnte Eselfreizeit mit fünf Eseln, zwei Ponys und einem super vorbereiteten Team feierten eine Geburtstagszeitreise der besonderen und einmaligen Art. Es war ein voller Erfolg, angefüllte Tage mit vielen Erlebnissen und neuen Freundschaften. Die Reise machte deutlich, wie sich die Freizeit entwickelt hat und was ihren besonderen Reiz ausmacht. Besonderer Dank in Form eines Buches und Bildern von den Mitarbeitenden über 20 Jahre gab es für die Eselfreizeitmama Conny.
Einige Teamende werden im Jahr 2018 neue Wege gehen und dafür Gottes Segen. Wir freuen uns, ab und zu von Euch zu hören.

August 2017

Jugendfreizeit im Tessin. 13. - 23. August.
Die Tage waren gefüllt mit der ganzen Vielfalt der Menschen und Erlebnissen, die eine Freizeit bietet. Das Thema war Zukunft und Nachhaltigkeit. Was erwar-ten und wie wollen wir unsere Zukunft gestalten? Dies wurde mit verschiedenen Methoden (zukunftsorientierten Spielen, klettern, baden, Texten, Abendandach-ten uvm.) erlebbar gemacht. Auch einen Tag ohne Handy war ein besonderes Erlebnis für alle.
Auch hier großer Dank an das GROßartige Team!!!

Das dicke Ende nach zwei Freizeiten: Putzen und Aufräumen der Freizeitutensilien und Entspannen.
Rücklauf des ausgeliehenen Materials…
Kurz Durchatmen!!!!

September 2017

15. September: Nachtreffen Jugendfreizeit: Wie in den Jahren davor luden wir auch dieses Mal wieder die Eltern in ei-nen extra Raum ein. Wir wollten den Eltern mit den Bildern zeigen, was wir mit den Jugendlichen erlebt hatten. Die Jugendlichen genossen im Dachgeschoss in gemütlichen Sesseln und Sofas die Bilder der Freizeit. Nochmals eintauchen in die gemeinsame Zeit bei Bildern der Freizeit – das war einfach schön.
Über die Freizeit hinaus wurden die Jugendlichen zum monatlichen Jugendtreff TeeNager herzlich eingeladen.

17. September: Nachtreffen Eselfreizeit: Teilnehmende und ihre Familien schwelgen zusammen in den Erinnerungen an den Sommer. Anhand einer Bilderpräsentation mit Musik geschah dies in kurzweiliger Form. Die Teilnehmenden freuen sich über das Wiedertreffen vieler lieb-gewonnener Menschen und Tieren! Die Tenne war gut gefüllt mit ca. 250 Menschen. Wir Teamende hatten unsere Freude daran, denn für dieses Team ging eine intensive und einmalige Zeit zu Ende.

Nach der Freizeit ist vor der Freizeit, daher aufräumen, neu bestücken, reparieren und Abrechnungen zu Ende bringen und buchen für das Jahr 2018 (manches sogar für 2019 und 2020!): Häuser, Busse, Material, usw. Und paral-lel dazu für die bevorstehenden Veranstaltungen noch letzte Vorbereitungen treffen.

23. September: Konfirmand*innen Tag Regio Süd musste leider ausfallen

Oktober 2017

06.-08. YouVent in Bretten großes Event auf Landes-ebene bei dem ein Team bei der Betreuung des Sna-keTrees dabei war.

14. Oktober: Konfirmand*innen Tag Regio Nord-West in St. Georgen musste leider auch ausfallen.

11. Oktober: Vollversammlung des Kreisjugendringes, die Sascha als Vorstandsmitglied mit verantwortet.

November 2017

07. November: „Streiten, aber richtig“ mit Villinger Konfirmand*innen. Ein Angebot beim Projekt der Villinger Innnenstadtgemeinden in der Konfiarbeit. Die Konfirmand*innen haben die Möglichkeit, über den eigenen Gemeinde-tellerrand zu schauen. Die EJ arbeitet dort mit Modulen der Friedensstifterausbildung. Die Konfirmand*innen entwickelten miteinander große Lust, sich auseinanderzusetzen. Außerdem lernten sie, ihre eigenen Gewaltbereit-schaft zu reflektieren.

Dezember 2017

Das Planungs- und Dankeschön-Wochenende fand vom 01.-03. De-zember im Weißloch bei St. Georgen mit Jugendlichen statt. Hier wurde geplant, reflektiert, gedankt, gespielt und gelacht. Neue Kraft gesammelt für das Jahr 2018.
Darin integriert war die BV, die Bezirksjugendvertretung am 02. Dezember

16. Dezember: Der KonfiCup in Donaueschingen ist seit Jahren ein fester Bestandteil in der Arbeit der EJ geworden. Sport und Kirche sind ein unschlagbares Team und mal schauen, wie es weitergeht. Nach grandiosen Spielen gewann die Mannschaft Furtwangen und wird am 27. Januar 2018 in Lahr unseren Bezirk vertreten. Wir drücken die Daumen!!!

22. Dezember: Waffelverkauf in der Innenstadt von Villingen sind wir kurz vor Weihnachten präsent und schaffen einen Treffpunkt für Altbe-kannte und auch für Menschen, die sich gar nicht kennen.

Im Dezember Mithilfe beim Umzug des KJRs in die neue Räume.


Zur Arbeit der EJ gehören ebenfalls noch viele andere wichtige Dinge:
Jede Veranstaltung will gut geplant, durchgeführt und ausgewertet sein. Auch viele Sitzungen müssen besucht werden, um die Belange der Kinder- und Ju-gendarbeit zu vertreten. Seelsorgerliche Gespräche, Beratungen, Abrechnun-gen, erstellen von Haushaltsplänen. Beantragen von Mitteln,...
Ein ganz großes DANKESCHÖN an all die, die bei den Aktionen, Freizeiten und Schulungen mitgeholfen haben!!!!
Ohne Euch würden viele Maßnahmen nicht stattfinden oder nicht mit diesem Gewinn, den Ihr erst ermöglicht. Danke an all die Begegnungen, die wir im letzten Jahr erfahren durften, denn an diesen wachsen wir und können Dinge auch ver-ändern. Wir freuen uns, Euch zu sehen und sei es einfach durch Zufall. Wir wünschen den verschiedenen Menschen, die den Bezirk oder auch Deutschland verlassen und so nicht mehr für uns sichtbar sind, alles Gute und Gottes reichen Segen.

Fotogalerie