Icon-Link freizeiten

Icon-Link kurse

Icon-Link Jugendgottesdienste


Point 2019 Titelbild

POINT_2019

 


 

Rückblick

Jahresrückblick 2018

Eingereicht von s.nowara am 22. Feb 2019 - 10:36 Uhr

Bild 0 für Jahresrückblick 2018

Rückblick über das Jahr 2018 auf Aktionen und Freizeiten

Am Anfang ein kurzer Rückblick auf die Arbeit in und um die EJ. Die ganzen Aktionen konnten zum großen Teil nur mit Hilfe der ehrenamtlich Mitarbeitenden zustande gebracht werden! Herzlichen Dank!!!

Januar 2018

Letzte Korrekturen am POINT wurden bearbeitet und in Druck gegeben. Buchungen für das kommende Jahr müssen getätigt und überprüft werden.

Jugendreff TeeNager ist ein Treffpunkt für Jugendliche, die gemeinsam Zeit teilen wollen. Sie trafen sich fünf Mal im Jahr 2018 bei ganz unterschiedlichen Unternehmungen und Themen. Das Tolle daran ist, das jede*r dazu kommen kann.

Am 27. Januar war das badische KonfiCup Finale in Lahr. Die Siegermannschaft aus Furtwangen war mit dabei und hatte viel Spaß an diesem Turnier. Sie gaben alles und sind reich an Erfahrungen zurückgekehrt.

Februar 2018

POINT wurde verschickt und ab da strömten die Anmeldungen ein. Freizeiten waren heiß begehrt.Vorbereitungen und Teamfindung für verschiedene Veranstaltungen und Freizeiten liefen an.

März 2018

Start und Einarbeitung unserer neuen Sekretärin Frau Nopper.

Vom 22. - 28. März fand der Grundkurs-Juleica-Kurs zusammen mit den Kolleginnen vom Bodensee, Christiane Degenhart und Julia Schnurr, statt. Es wurde viel gelernt und dabei kam der Spaß nicht zu kurz. Im Freizeitheim Weißloch, bei St. Georgen, waren die Kochexperten Rebekka und Julia E. von der EJ für die kulinarische Säule mit dabei.

Freizeitleiterlehrgang, um die Teamenden auf ihre Aufgaben vorzubereiten. Auch sonst einige Vorbereitungstreffen für Schulungen, Sitzungen,…

Außerdem noch am 21. März: Kreisjugendring - Vollversammlung.

April 2018

5. - 8. April fachliche und praktische Begleitung der Kibiwo in Donaueschingen

Abschluss war ein Familiengottesdienst, den Conny lturgisch leitete.

11. April Conny und Sascha auf einem Bikabolo Kurs in Hohenwart: Wie kann ich Flipchart und Moderationswände noch ansprechender gestalten.

22. April: Kinderolympiade wieder mit dem EJ-SnakeTree. Es war eine gelungene Kletteraktion, an der ca. 500 Kinder aus verschiedenen Nationen und Befähigungen unentgeltlich teilnehmen konnten. Wir als kirchliche Einrichtung waren mitten in der Olympiade als Zusatzangebot. Freundlicher Weise stellte die Firma Rosenfelder, wie schon viele Male, den Kran.

Mai 2018

12. Mai: SnakeTree in Furtwangen

Zum Jubiläum der Stadtmusik hat die Kirchengemeinde Furtwangen-Gütenbach-Vöhrenbach die Idee, auf dem Gelände den SnakeTree der Evang. Jugend zu platzieren. Gerne waren wir mit viel Freude und Engagement dabei und wie immer war es eine tolle Veranstaltung. Zum ersten Mal mit einem Kran der Bedachungsfirma Schuler aus Furtwangen.

Die Vorbereitung zu den Freizeiten werden umfänglicher.

Juni 2018

Weitere Alle Achtung Schulungen.

Die heiße Phase der Freizeitvorbereitung läuft. Checklisten werden überprüft, Eltern-/ Kinderbriefe werden verschickt. Material wird gesichtet, herausgeräumt und das Chaos im Büro ist fast perfekt.

Delegiertentreffen und Landesjugendsynode am 8. und 9. Juni in Karlsruhe.

30. Juni: Die EJ ist Mitveranstalter beim Inklusionstag. Am Jugendhaus Villingen stellten wir unseren 18 m hohen Snaketree auf. Eine bunte Mischung verschiedene Angebote und Menschen trafen aufeinander. Es fanden Begegnungen statt, die ohne diesen Tag nicht so gelebt werden konnten.

Juli 2018

7. Juli: Erste Hilfe Kurs bei den Johannitern. Jugendleiter*innen wurden für Situationen geschult, in denen wenig Zeit zum Überlegen bleibt.

9. Juli: Visitation der Gemeinden Oberbaldingen, Bad Dürrheim und Öfingen. Tag der Mitarbeitenden.

21. - 23. Juli: SnakeTree, drei Tage einkleiden, sichern und viele Gespräche führen. Unterwegs sein im Auftrag des Herrn mitten beim Brigachtaler Dorffest. Das zweite Mal dort, anderer Platz aber gleich viel Spaß und besseres Wetter.

Eselfreizeit: ein Jahr nach dem Jubiläum. Vom 28. Juli - 7. August (plus Aufbau- und Abbautag für das Team!). Die über die Grenzen berühmte Eselfreizeit mit leider nur noch vier Eseln, zwei Ponys und einem super vorbereiteten Team. Es war wieder ein voller Erfolg, angefüllte Tage mit vielen Erlebnissen und neuen Freundschaften.

August 2018

12. - 23. August: Jugendfreizeit im Tessin
Die Tage waren gefüllt mit der ganzen Vielfalt der Menschen und Erlebnissen, die man sich auf einer Freizeit so vorstellt. Neben thematischen Einheiten immer wieder Spiel, Spaß, Klettern, Baden, Beachen. Beim Thema Bilder und Darstellung kamen tolle  Ergebnisse bei den Tagesaufgaben heraus.

Das dicke Ende nach zwei Freizeiten: Putzen und Aufräumen der Freizeitutensilien und Entspannen. Rücklauf des ausgeliehenen Materials…

kurzes Durchatmen!!!!

September 2018

14. September: Nachtreffen Jugendfreizeit
Wie in den Jahren davor luden wir auch dieses Mal wieder die Eltern in einen extra Raum ein. Wir wollten den Eltern mit den Bildern zeigen, was wir mit den Jugendlichen erlebt hatten. Die Jugendlichen genossen im Dachgeschoss in gemütlichen Sesseln und Sofas die Bilder der Freizeit. Nochmals eintauchen in die gemeinsame Zeit bei Bildern der Freizeit – schee wars!

Über die Freizeit hinaus wurden die Jugendlichen zum monatlichen Jugendtreff TeeNager herzlich eingeladen.

16. September: Nachtreffen Eselfreizeit
Teilnehmende und ihre Familien schwelgen zusammen in den Erinnerungen an den Sommer. Anhand einer Bilderpräsentation mit Musik geschah dies in kurzweiliger Form. Die Teilnehmenden freuen sich über das Wiedertreffen vieler liebgewonnener Menschen und Tieren! Die Tenne war gut gefüllt mit ca. 250 Menschen. Wir Teamende hatten unsere Freude daran, denn für dieses Team ging eine intensive und einmalige Zeit zu Ende.

Nach der Freizeit ist vor der Freizeit, daher aufräumen, putzen, Checklisten ergänzen, neu bestücken, reparieren und Abrechnungen zu Ende bringen und buchen für das Jahr 2019 (manches sogar für 2020 und 2021!): Häuser, Busse, Material, usw. Und parallel dazu für die bevorstehenden Veranstaltungen noch letzte Vorbereitungen treffen.

22. September: Konfirmand*innen Tag Regio Süd musste fast wieder ausfallen. Beim Anmeldeschluss waren zu wenige Anmeldungen da. Aber nach einem Hinweise darauf kam der große Wunsch aus den Gemeinden, diesen ja nicht ausfallen zu lassen. Der Tag war dann mit über 100 Konfis echt toll und mit den vielen Mitarbeitenden ein gelungener Tag für die Gemeinden und die Konfis.

Oktober 2018

08. - 10. Oktober: DIE Konferenz in Neckarzimmern. Das neuen Fortbildungsformat für alle, die im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit unterwegs sind. Erster Versuch, mit Ausbaumöglichkeiten.

13. Oktober: Alle Achtung Basis und Ausbaukurs

20. Oktober: Dankeschön - Fest für die vielen Mitarbeitenden, die vergangenen Jahr beim Snaketree geholfen haben.

Konfirmand*innen Tag Regio Nord-West in St. Georgen musste leider ausfallen.

23. Oktober: Vollversammlung des Kreisjugendringes, die Sascha als Vorstandsmitglied mit verantwortet. Neue Homepage und neues Antragsverfahren werden vorgestellt. Zukünftig können Anträge nur noch digital und online gestellt werden.

November 2018

19. November: „Streiten, aber richtig“ mit Villinger Konfirmand*innen. Ein Angebot beim Projekt der Villinger Innnenstadtgemeinden, in der die Konfimand*-innen die Möglichkeit haben, über den eigenen Tellerrand der Gemeinde zu schauen. Die EJ arbeitet dort mit Modulen der Friedensstifterausbildung. Die Konfis entwickelten miteinander gemeinsam Definitionen von Gewalt. Außerdem lernten sie, ihre eigenen Gewaltbereitschaft zu reflektieren. Die Lust zum thematischen Arbeiten ist bei diesem Thema und bei diesen Methoden erstaunlich hoch.

Dezember 2018

Das Planungs- und Dankeschön-Wochenende fand vom 30. November - 02. Dezember im Weißloch bei St. Georgen mit Jugendlichen statt. Hier wurde reflektiert, gedankt, gespielt und gelacht. Neue Kraft gesammelt für das Jahr 2019. Darin integriert war die, die BJS Bezirksjugendsynode am 01. Dezember.

7. Dezember: Fahrt zum Europapark. Alle Juleica Besitzer*innen dürfen in der Woche des Ehrenamtes kostenlos in den Europapark. Da der Dezember soooo warm war, waren sehr vielen Fahrgeschäfte offen. Für den ein oder anderen waren die Loops ein bisschen anstrengend ;-)

15. Dezember: Der KonfiCup in diesem Jahr in der Glöckenberghalle in Weilersbach. Die Verbindung von Sport und Kirche ist seit Jahren ein wichtiger Bestandteil der Arbeit der EJ.

21. Dezember: Waffelverkauf in der Innenstadt von Villingen sind wir kurz vor Weihnachten präsent und schaffen einen Treffpunkt für Altbekannte und auch für Menschen, die sich gar nicht kennen. Es war der schlechteste Tag in dieser Woche, aber Spaß hat es trotzdem gemacht. Zum Glück kam ein Tag zuvor das neue Faltzelt, mit Logo Aufdruck. So konnte man trotz Regen im Trockenen stehen und Waffeln, Kinderpunsch und Glühwein genießen.

 

Zur Arbeit der EJ gehören ebenfalls noch viele andere wichtige Dinge: Jede Veranstaltung will gut geplant, durchgeführt und ausgewertet sein. Auch viele Sitzungen müssen besucht werden, um die Belange der Kinder- und Jugendarbeit zu vertreten. Seelsorgerliche Gespräche, Beratungen, Abrechnungen, Erstellen von Haushaltsplänen. Beantragen von Mitteln,...

Ein ganz großes DANKESCHÖN an all die, die bei den Aktionen, Freizeiten und Schulungen mitgeholfen haben!!!!

Ohne Euch würden viele Maßnahmen nicht stattfinden und vorallem nicht mit diesem Gewinn, den Ihr erst ermöglicht. Danke an all die Begegnungen, die wir im letzten Jahr erfahren durften, denn an diesen wachsen wir und können Dinge auch verändern. Wir freuen uns, Euch zu sehen und sei es einfach durch Zufall. Wir wünschen den verschiedenen Menschen, die den Bezirk oder auch Deutschland verlassen und so nicht mehr für uns sichtbar sind,
alles Gute und Gottes reichen Segen.

Conny und Sascha Nowara

Fotogalerie